Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein

Klares Bekenntnis zu Europa

Am 26. Mai 2019 wird ein neues Europaparlament gewählt. Mit dieser Wahl werden entscheidende Weichen gestellt für die Zukunft Europas. Sieben Jahrzehnte in Frieden und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, gemeinsamer Werte und kultureller Vielfalt sind ein hohes Gut, ebenso wie die damit verbundene beispiellose wirtschaftliche Entwicklung. Gerade unsere Region hat davon in erheblichem Maße profitiert. Das unterstreicht auch Dr. Thorsten Doublet, Geschäftsführer des VdSM Verband der Siegerländer Metallindustriellen e.V. und der Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein, im Gespräch mit Wirtschaft regional online.

Warum ist der Europäische Binnenmarkt für Unternehmen in NRW so wichtig?

Doublet: „Europa ist Nordrhein-Westfalens Heimatmarkt. Hier verkaufen wir den Löwenanteil unserer Waren und Dienstleistungen. Allein 65 Prozent der nordrhein-westfälischen Exporte gehen in die Staaten der EU. Der Europäische Binnenmarkt sichert durch Freizügigkeit von Personen, Dienstleistungen, Waren und Kapital Wohlstand und Arbeitsplätze in NRW.“

Was sollte in Zukunft noch verbessert werden?

Doublet: „NRW profitiert wie kaum ein anderes Bundesland von offenen Grenzen und gemeinsamen Märkten. Darum müssen wir den Binnenmarkt weiter vertiefen. Nur mit freiem Handel von Waren, Dienstleistungen und Kapital bleiben wir im Vergleich mit anderen Wirtschaftsregionen der Welt erfolgreich. Dafür brauchen wir eine noch effizientere, grenzüberschreitende Zusammenarbeit nationaler Behörden und gemeinsame europäische Standards, die die Chance haben, auch weltweit als geltende Normen anerkannt zu werden. Das gelingt nur mit einem starken und einheitlichen EU-Binnenmarkt.“

Was erwarten Sie von der kommenden Europawahl?

Doublet: „Ich erwarte ein klares Bekenntnis aller Demokraten für ein vereintes Europa an den Wahlurnen. Doch das ist kein Selbstläufer, dafür müssen wir aktiv werben. Ohne jetzt eine Wahlempfehlung zu geben – aber eines ist klar: Wenn wir auch in Zukunft frei und in Wohlstand leben möchten, müssen wir unbedingt neue nationale Alleingänge und Protektionismus verhindern.“

Deshalb gehen Sie zur Wahl!

Geben Sie Europa Ihre Stimme.