Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein

Christian F. Kocherscheidt zum neuen VdSM-Vorsitzenden gewählt

Im Verlauf der ordentlichen Mitgliederversammlung des Verbandes der Siegerländer Metallindustriellen e.V. (VdSM) sind gestern turnusmäßig wieder die Gremien, Vorstand, Beirat und Ausschuss gewählt worden.

 

An der Spitze des neuen Vorstandes steht Dipl.-Kfm. Christian F. Kocherscheidt, geschäftsführender Gesellschafter der EJOT Holding GmbH & Co. KG., Bad Berleburg. Er ist satzungsgemäß zugleich Vorsitzender des Verbandes der Siegerländer Metallindustriellen e.V. und Vorsitzender der Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein. Weiterhin gehören dem Vorstand an: Dipl.-Ing ETH Axel E. Barten (stellv. Vorsitzender, Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG, Kreuztal-Buschhütten), Dipl.-Ing. Jörg Dienenthal (stellv. Vorsitzender, Dango & Dienenthal Maschinenbau GmbH, Siegen), Wieland Frank (SIEGENIA-AUBI KG, Wilnsdorf) und Dipl.-Ing. Jan Roland Osterrath (Osterrath GmbH & Co. KG, Bad Laasphe).

Der scheidende VdSM-Vorsitzende Dipl.-Ing. Jörg Dienenthal, der seit 1993 Mitglied im VdSM-Vorstand ist und zuvor schon lange Jahre im Beirat aktiv war, hatte den Vorsitz im Jahre 2005 von Adolf Kretzer übernommen und 16 Jahre lang ausgeübt. Abgesehen von Dr. Karl Münnich, der mit 20 Jahren am längsten im Amt des Vorsitzenden war und Dr. Fritz Berg, der mit einer 17-jährigen Amtszeit folgte, gibt es bislang niemanden unter den VdSM-Vorsitzenden, der länger ein Ehrenamt ausgeübt hat.

„In den vergangenen 16 Jahren ist viel passiert und ich bin froh, dass ich an vielen Stellen meinen Beitrag dazu leisten konnte“, sagte Dipl.-Ing. Jörg Dienenthal bei der Mitgliederversammlung. An erster Stelle ist die Tarifpolitik zu nennen, die Dienenthal aktiv begleitet und in der Öffentlichkeit vertreten hat. Darüber hinaus hat er sich in besonderer Weise um die Weiterentwicklung des Verbandes und des Verbandslebens verdient gemacht. Beispielhaft zu nennen sind hier die Renovierung des HdW, die wissenschaftliche Aufarbeitung der Verbandsgeschichte, die Bewältigung der Finanzkrise mit der Einführung eines bundesweit beachteten Tarifvertrages zur Arbeitnehmerüberlassung, das Bildungsprojekt MINToringSi, das ihm nach wie vor besonders am Herzen liegt, ebenso wie der Ball der Wirtschaft, das gesellschaftliche Ereignis des Verbandes. Nach diesen vielfältigen Herausforderungen in den vergangenen 16 Jahren freut sich der scheidende VdSM-Vorsitzende, dass er „die Führung des Verbandes nun in kompetente Hände legen kann“ und fortan, als einem der beiden stellvertretenden Vorsitzenden, seinem Nachfolger Dipl.-Kfm. Christian F. Kocherscheidt kompetent mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Mit Dipl.-Kfm. Christian F. Kocherscheidt ist zum ersten Mal ein Wittgensteiner Unternehmer zum Vorsitzenden des Verbandes der Siegerländer Metallindustriellen gewählt worden. Er wird mit seinen vier Vorstandskollegen, den Mitgliedern des tarifpolitischen Beirats und der Ausschüsse, ebenso wie mit Geschäftsführer Dr. Thorsten Doublet, die Geschicke des Verbandes in den nächsten drei Jahren leiten. Neu in den 13-köpfigen Beirat gewählt wurden Dipl.-Ing. Christoph Hauck (Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG, Freudenberg), Andreas Klein (Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik GmbH, Bad Laasphe), Dr. Holger Rudzio (Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH, Freudenberg) und Dr. Boris Wernig (Eisenbau Krämer GmbH, Kreuztal).