Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein

Kommunalwahl ist eine Chance für die Region

Die Kommunalwahl am 13. September steht in Zeiten von Corona unter ganz besonderen Vorzeichen. Vor dem Hintergrund der Pandemie wird der Wahlkampf anders als gewohnt ablaufen. „Umso mehr sind wir als regionaler Arbeitgeberverband gefordert, die wirtschaftspolitischen Herausforderungen in den Blick zu nehmen, vor denen Gemeinden und Landkreise jetzt stehen. Die Gemeinden und Landkreise sind die Heimat unserer Unternehmen“, sagt Dr. Thorsten Doublet, Geschäftsführer der Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein. Zahlreiche für Wirtschaft und Industrie zentrale Rahmenbedingungen werden hier gestaltet. „Gerade in der Zeit der Corona-Krise ist es eine der drängendsten Aufgaben der Kommunalpolitik, die heimische Wirtschaft zu stärken“, so der Verbandsgeschäftsführer weiter. Daher sei der Erfolg des vor uns liegenden wirtschaftlichen Aufholprozesses von fundamentaler Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Arbeitsplätzen in allen Regionen unseres Landes, auch in Siegen-Wittgenstein.

Um die Rahmenbedingungen hierfür in den einzelnen Regionen und Kommunen deutlich zu machen, hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag von unternehmer nrw ein Studienprojekt zur Kommunalwahl 2020 in Nordrhein-Westfalen vorgelegt – das „Kommunalranking NRW 2020“. Die Idee des Kommunalrankings ist es, die Standortbedingungen in den Kommunen in Nordrhein-Westfalen sowie deren Entwicklungen in den letzten fünf Jahren vergleichend zu analysieren. Dazu werden anhand von 17 standortrelevanten Indikatoren aus den vier Themenbereichen Wirtschaft, Arbeiten, Wohnen und Lebensqualität sowohl alle 396 Kommunen in Nordrhein-Westfalen als auch bundesweit alle 10.554 Kommunen verglichen. Die Indikatoren sind zum einen in einem Niveau-Ranking zusammengefasst, das den aktuellen Stand der Standortqualität einer Kommune widerspiegelt und zum anderen in einem Dynamik-Ranking, das die Entwicklung der letzten fünf Jahre abbildet. Dies erlaubt einen regionalen Benchmark-Vergleich auf einen Blick. Überdies lassen sich aus den detaillierten Ergebnissen der 17 Indikatoren Stärken und Herausforderungen der einzelnen Kommunen identifizieren und daraus wirtschaftspolitische Handlungsfelder ableiten.

Auf der Grundlage dieses „Kommunalranking NRW 2020“ werden wir als Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein in unserem Online-Magazin „Wirtschaft regional online“ sowie in unseren sozialen Netzwerken Facebook und Twitter in regelmäßigen Abständen einen Standortcheck aller elf Kommunen des Kreises Siegen-Wittgenstein zu den Themenfeldern Wirtschaft, Arbeit, Wohnen und Lebensqualität veröffentlichen. Ergänzt werden diese Standortanalysen mit den Erwartungen der Wirtschaft an die zukünftige Entwicklung. Wir starten am Freitag, dem 21. August, mit dem Themenbereich Wirtschaft.

Themenbereiche und Indikatoren

Wirtschaft:

  • Gewerbliche Breitbandversorgung (200 Mbits/s)
  • Gewerbesteuerhebesätze
  • Gemeindliche Steuerkraft
  • Patentanmeldungen

 

Arbeiten:

  • Arbeitsplatzversorgung
  • Beschäftigungsrate Frauen
  • Wanderung der 30- bis 50-Jährigen

 

Wohnen:

  • Baugenehmigungen
  • Wohnungsneubau
  • Wohnfläche
  • Private Breitbandversorgung (50 Mbit/s)

 

Lebensqualität:

  • Kaufkraft
  • Wanderungen
  • Altersquotient
  • Pkw-Fahrtzeit zur nächsten Autobahn
  • Anteil der naturnahen Flächen
  • Arztpraxendichte


>>> Wirtschaftspolitisches Papier zur Kommunalwahl in NRW<<<

Kommunalranking NRW - Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in Siegen-Wittgenstein

Kommunalranking NRW - Attraktive Arbeitsplätze in Siegen-Wittgenstein

Kommunalranking NRW - Bauen und Wohnen in Siegen-Wittgenstein

Kommunalranking NRW - Lebensqualität in Siegen-Wittgenstein

Siegen-Wittgenstein - "Starke Wirtschaft - starke Heimat"